Fracking
presse
Banner

Nein zur Ausweitung der Auskiesung Breels auf rund 76 ha und
Nein zu weiteren Auskiesungsmaßnahmen in Isselburg

Die Bürgerinitiative Isselburg21 spricht sich ganz klar gegen die geplante Erweiterung der Auskiesungsfläche Breels auf 75 ha aus. Gleichzeitig sprechen wir uns auch gegen mögliche weitere Auskiesungsmaßnahmen aus. Unsere Gründe hierfür sind:

- Zu groß/Abbaumenge überschreitet den regionalen Bedarf
- Verschlechterung der Grundwasserqualität
- “Flächenfraß” vernichtet landwirtschaftliche Flächen für immer
- Zerstörung der Natur
- Lärm und Staub
- Erhöhtes Verkehrsaufkommen/Schwerlastverkehr, dadurch Gefahr für schwache Verkehrsteilnehmer
- Klimaveränderung in Natur und Gesellschaft
- Entwertung der Häuser und Grundstücke rund um die Auskiesungsfläche
- Verteuerung von Pachtpreisen und kommunalen Ausgleichsflächen

Am 16.12.2013 hat der Reginalrat einen neuen Regionalplan verabschiedet.
Die geplanten 120 ha sind vom Tisch, es ist eine Erweiterung um 28 ha möglich.
Hierzu hat die Heeren Herkener Kiesbaggerei in diesem Jahr einen Antrag beim Kreis Borken
eingereicht:
Informationen hierzu unter “Aktuelles
.

Bodenschatz Kies
Fakten
Natur
Auswirkungen
Berichte
Luftbilder
Bürgerforum

Bodenschatzkarte Kies aus dem Regionalplan. Im roten Kreis die untersuchte Fläche in
Suderwick. Die Kiesvorkommen im Stadtgebiet Isselburg sind gut zu erkennen. Je grüner, desto mehr Kies.

Der Verein Eden e.V. aus Rees hat einen eigenen Film zum Thema Auskiesung. Hier anklicken!

[Bürgerinitiative Isselburg21] [Aktuelles] [Auskiesung] [Fakten] [Natur erhalten] [Auswirkungen] [Berichte] [Luftbilder] [Bürgerforum] [380KV] [Fracking] [Impressum] [Wir über uns] [Presseberichte] [IsselburgerSignal] [Unbenannt18]

 

Wordpress Besucherzähler
Grafik  Hand Stop-fracking-2
GegenKiesabbau